Print

Was wir tun

Wir planen und implementieren Entwicklungshilfeprojekte im Süden und fördern im Norden das Bewusstsein für die Realität in den Entwicklungsländern.

Wir fördern und verbessern die Bildung von Kindern in der Demokratischen Republik Kongo, in Indien, auf den Philippinen, in Tansania und in Venezuela. Wir schaffen Plätze für neue Schüler und sorgen dafür, dass Kinder unter besseren Bedingungen lernen und spielen können.

Ausserdem sind wir in grundlegenden Gesundheitsprojekten tätig und engagieren uns in Kenia in der Bekämpfung von HIV/AIDS mit dem Schwerpunkt auf Kindern, Jugendlichen und Frauen.

Im Januar 2011 haben wir mit dem Bau einer kleinen Wasserkraftanlage im kongolesischen Hinterland begonnen, die die Provinz Kapanga mit Strom versorgen soll. Dieses Grüne-Energie-Projekt wird die lokale Entwicklung nachhaltig fördern. Besonders glücklich und stolz sind wir über die Wertschätzung unserer Arbeit durch die Europäische Kommission, die einen erheblichen Teil der Gelder für dieses Projekt beigesteuert hat.

Schliesslich leisten wir auch noch seelsorgerische Arbeit mit besonderem Schwerpunkt auf der Vorbereitung von über 400 Salvatorianern in Afrika auf die Arbeit in schwierigen Umfeldern.

 

Unterstützen Sie uns

Newsletter